Geschnetzeltes vom Lendchen mit grüner Paprika

 

Uiuiui, bin ich satt. Das war aber auch lecker! Heute habe ich das zweite Rezept meines kleinen Wettbewerbs gekocht. Diesmal kommt das Rezept von meiner Mama – Kücheninspiration und Meisterin am Herd. Auch wenn Kochen nicht unbedingt ihr liebstes Hobby ist, so hat sie doch immer viel und vor allem Leckeres für die Familie gezaubert. Von ihr habe ich viel Basiswissen übers Kochen gelernt und natürlich auch das ein oder andere Familienrezept aufgeschnappt. Doch dieses hier hat sie mir – warum auch immer – bislang „verheimlicht“. Geschnetzeltes vom Lendchen mit grüner Paprika ist ein gutes deutsches Essen mit asiatischen Einflüssen, das wohl seine Hochphase in den blumigen 70ern hatte. Zumindest hat meine Mama es in dieser Zeit aufgeschnappt, mit einer Freundin gekocht und bis dato ist es Teil ihrer Lieblingsgerichte geblieben. Und so wird es wohl auch eines von mir. Gut, dass die Dinge von Generation zu Generation weitergegeben werden. Denn es ist geschmacklich einfach unübertrefflich. Mega zartes Fleisch und tolles leicht herbes Aroma durch die grüne Paprika zeichnen dieses Gericht aus. Ich hab dazu selbstgemachte Spätzle gegessen. Ebenfalls eine Premiere für mich. Aber ich muss sagen, das geht ganz gut. FO von den Kochprofis wäre bestimmt stolz 🙂 Damit ihr euer Kochbuch um ein Rezept ergänzen könnt, kommt hier das Making-Of vom Geschnetzelten und den Spätzle. Aan guuuude! wie man im Rheingau zu sagen pflegt.

Ach, und ja, HAPPY HALLOWEEN!

Zutaten Spätzle (ergibt etwa 3 Portionen, je nachdem wie dick man vom Brettle schabt ;-))

  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 130 ml Wasser

Zubereitung Spätzle

Eier in einer Schüssel aufschlagen. Mit dem Salz verquirlen. Das gesamte Mehl dazugeben. Mit dem Rührgerät gut durchkneten. Wasser löffelweise hinzugeben. Auch wenn es anfangs nicht danach aussieht: Das wird ein Teig! Und Achtung: sehr klebrig. Wenn der Teig schön blasig ist auf ein Brett legen. Nun mit einem scharfen (!) Messer dünne Teigstreifen ins kochende Salzwasser schneiden. Die Spätzle sind gar, wenn sie auf dem Wasser schwimmen. Dann in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Fertig.

IMG_1268

Zutaten Geschnetzeltes

  • 400 g Schweinelende
  • 2 grüne Paprika
  • 1 Eiweiß
  • 1-2 EL Speisestärke
  • 2 EL Sonnenblumkernöl (Ich habe Erdnussöl genommen, da es dem ganzen eine leicht nussige Note verleiht)
  • 5 EL Sojasauce oder trockener Weißwein (Ich hab mich für trockenen Riesling entschieden)
  • 2 EL Sherry (Musste ich leider weglassen, da nicht vorhanden)
  • 1/8 L Brühe
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung Geschnetzeltes

Das Fleisch von Fett und Sehnen befreien und in kleine Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend das aufgeschlagene Eiweiß über das Fleisch geben und umrühren. Danach das Fleisch in der Speisestärke mehrmals wenden. In der Zwischenzeit das Oel in der Pfanne erhitzen und dann das Fleisch schnell goldbraun anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen. Die grüne Paprika, welche entkernt wurde, auch in kleine Streifen schneiden und nun in der gleichen Pfanne auch anbraten, evtl. noch etwas Oel dazugeben.

IMG_1260

Nun das Fleisch wieder hinzugeben und vorsichtig die Brühe hinzugeben. Nicht alles auf einmal, sonst wird die Sauce evtl. zu wässrig. Dann kommen noch der Sherry und die Sojasauce (oder Wein) hinzu. Einmal gut aufkochen lassen. Zum Schluß vielleicht nochmal nachwürzen und mit Zucker abschmecken, so das sich die Gewürze so richtig entfalten können.

IMG_1262
Dazu natürlich, wie könnte es sein, reicht man Reis, am besten Naturreis. (Oder Spätzle, schmeckt auch ;-))

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Tatjana sagt:

    Das freut mich, das Dir mein Rezept geschmeckt hat.Ach ja, von wegen verheimlicht, früher mochtest Du keine Paprika im Essen, wohl schon vergessen?
    Auch ein schönes Halloween ,trink einen für mich mit.
    Deine Mama

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s