Hühnerfrikassee

So, ihr Lieben. Die Zeit geht so schnell rum, ich bin gar nicht zum Bloggen gekommen. Aber gekocht habe ich dennoch. Von nichts kommt ja schließlich nichts! Heute stelle ich euch einen Allzeitklassiker und eines meiner Lieblingsessen vor: Hühnerfrikassee. Mit diesem Gericht verbinde ich Kindheitserinnerungen und jede Menge guten Geschmack. Richtig gekocht und um raffinierte Zutaten ergänzt, ist dieses einfache Essen etwas ganz Feines. Und vor allem wärmt es Herz und Magen im kalten Vorwinter. Also, ran an die Töpfe!

Zutaten:

250 g Hühnerbrustfilet
50 g Butter
5 EL Mehl
1 Eigelb
500 ml Hühnerbrühe
Salz
Pfeffer
Muskat
Kleine Dose Erbsen
1 Möhre

Zubereitung:

Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke schneiden und ohne Farbe anbraten. Herausnehmen und Butter zerschmelzen lassen. 5 EL Mehl in die geschmolzene Butter hineinrühren. Eigelb hineingeben und alles glatt rühren. Hühnerbrühe nach und nach hinzugeben. Immer wieder mit dem Schneebesen gut rühren, damit sich keine Klumpen bilden. Möhre in dünne Scheiben schneiden und mit den Erbsen hinzugeben. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Hühnchen nun ebenso dazugeben. Alles bei schwacher Hitze ein bisschen köcheln lassen. Fertig!

Tipp:
Wer mag, gibt noch einen Schuss Riesling dazu. Das gibt dem Ganzen noch mal eine würzige Note.

IMG_1346IMG_1348

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s