Currywurst

Bild

Berlin und der Ruhrpott streiten sich um einen Klassiker der deutschen Küche – die Currywurst. Doch sie ist weit mehr als das. Sie gehört schon fast zur Kultur. Ich bin ja auch so ein Fan der Currywurst. Und muss zugeben, im Pott schmeckt sie wirklich besser als in unserer Hauptstadt. Aber wie vieles ist das Geschmackssache. Ich hab jetzt zum ersten Mal selbst Currywurst-Sauce gekocht. Nach einem Rezept von Frank Rosin. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, kann eine wunderbare Currysauce zaubern, und das mit frischen Zutaten und ohne künstliche Zusatzstoffe. Ich finds einfach nur schmackofatz. Der pure Geschmack von Paprika, die tolle Kombi aus fruchtig, süß und scharf – einfach klasse. Hier das Rezept (aus Frank Rosins Buch „Neue Deutsche Küche“).

Zutaten:

– 1 Schalotte
– 1 Knoblauchzehe
– 1/2 rote Chilischote
– 4 rote Paprika
– 1 EL Rapsöl
– 1 gehäufter EL Zucker
– 2 EL Tomatenmark
– Mark von 1/2 Vanilleschote
– 400 ml Gemüsebrühe
– 4 Rostbratwürste
– Salz
– scharfes Currypulver
– Paprika edelsüß

Zubereitung:

Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili entkernen und fein hacken. Paprika vom Stielansatz befreien, entkernen und grob zerkleinern. Öl in einer Pfanne erhitzen, Schalotte und Knoblauch darin glasig dünsten. Paprikastücke dazugeben und mitbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zucker, Tomatenmark, Chili und Vanille dazugeben und anrösten. Mit der Brühe aufgießen und so lange köcheln lassen, bis die Sauce eine sämige Konsistenz hat. In der Zwischenzeit Rostbratwürste auf dem Grill oder in einer Grillpfanne schon kross grillen. Die Sauce vom Herd nehmen. Mit einem Stabmixer pürieren, bis keine Stückchen mehr vorhanden sind. Mit Salz, Curry- und Paprikapulver abschmecken. Fertig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s