Verwöhnt: Ein (Fast)-Gastbeitrag

Vorgestern hatte ich das Glück nicht selbst den Kochlöffel schwingen zu müssen. Meine liebe Arbeitskollegin und somit jetzt auch irgendwie Gastbloggerin Sonja hatte zum Essen eingeladen. Und mit viel Liebe und reichlich leckeren Kreationen aufgetischt. Die schöne Tischdeko, die liebevolle Auswahl und Zubereitung des 3-Gänge-Menüs und vorallem ihre Herzlichkeit (sie ist eine bezaubernde Gastgeberin, bei der man sich im Handumdrehen wie zu Hause fühlt) haben den Abend besonders gemacht. Schön, wenn aus Kollegen Freunde werden. Diesen Abend und die Rezepte möchte ich mit euch teilen. Leider fehlt ein Foto der Vorspeise – wir waren zu hungrig, um eins zu machen und haben erst ab dem Hauptgang dokumentiert. Schade eigentlich, denn die Vorspeise war eine Granate (Achtung Wortspiel ;-)). Aber nicht nur die. Auch die anderen beiden Gänge waren super lecker. Diese Gerichte halten auf jeden Fall Einzug in meine Küche. Vielleicht gefallen sie euch ja auch.

Sonjas Menü:

Vorspeise: Salat (Feldsalat und Rucola) mit Granatapfelkernen, Ziegenkäse im Speckmantel und karamellisierten Nüssen

Hauptgang: Schweinegeschnetzeltes im Versteck mit Salzkartoffeln

Dessert: Duett von Herrencreme und Schoko-Sahne-Creme à la Jamie Oliver

 

Zutaten Schweinegeschnetzeltes im Versteck (für 4 Personen):

  • 200 g Backmischung Sauerteigbrot (hier: Landbrot)
  • 3 Schweineschnitzel
  • 500 g Champignons
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 TL Öl
  • 4 EL Saure Sahne
  • Salz
  • Peffer

Den Teig für das Brot nach Packungsanweisung vorbereiten, aber nicht backen! Schweineschnitzel in Streifen, Champignons in Scheiben und Frühlingszwiebeln in breite Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fleischstreifen darin braun anbraten. Champignonscheiben, Frühlingszwiebelringe und saure Sahne zugeben und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Fleisch-Gemüse-Mischung in eine Auflaufform geben.

Den Brotteig nochmal kräftig kneten und etwas größer als die Form ausrollen. Auflauf mit dem Brotteig abdecken, mit Wasser bestreichen und im vorgheizten Backofen bei 200 Grad ca. 40 Min. backen. Wenn Teig übrig bleibt könnt ihr mit Ausstechförmchen noch Dekoration ausstechen und sie beliebig auf dem Teigdeckel verteilen.
Zutaten Herrencreme:

  • 1/2 l Vanillepudding
  • 1/4 l Sahne
  • 2–3 EL Rum
  • 200 g dunkle Kuvertüre

Den Vanillepudding nach Anleitung kochen und ganz abkühlen lassen. Sahne schlagen. Wenn der Pudding ganz abgekühlt ist, die Sahne unterheben und den Rum dazugeben. Zum Schluss die Kuvertüre grob schneiden und untermischen.
Zutaten Schoko-Sahne-Creme à la Jamie Oliver:

  • 300 ml Sahne
  • 200 g Bitterkuvertüre (70% Kakaoanteil)
  • 2 große Eigelb
  • 3 EL Weinbrand (den hat Sonja weggelassen)
  • 20 g Butter

Die Sahne in einem Topf erhitzen, bis sie beinahe kocht. Vom Herd nehmen, nach 1 Minute die Schokolade hineinbröckeln und rühren, bis sie komplett geschmolzen ist. Die Eigelbe (und den Weinbrand) mit dem Schneebesen gründlich untermischen. Die Creme abkühlen lassen, anschließend die Butter, einrühren und schmelzen lassen.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s