Chicken Teriyaki

… oder: Ein Ausflug in die japanische Küche

Ich gebe es ja zu: Ich bin ein Japan-Freak. Dieses Land fasziniert mich. Sowohl kulturell, landschaftlich als auch kulinarisch. Obwohl ich noch nie da war! Ich lese wahnsinnig gerne Haruki Murakami und Hiromi Kawakami. Und mag Fotos aus der Kirschblütenzeit, von Tokio und dem Fujiyama. Und ich liebe Ramen. Und Udon. Und Teriyaki. Und Miso. Und Sake. Nur kein Sushi. Vielleicht hat alles mit Mila Superstar angefangen. Das habe ich als Kind immer sehr gerne geguckt. Wer weiß. Aber ich schweife ab. Ich wollte euch ja eigentlich von meinem heutigen Küchenexperiment erzählen. Es gab nämlich Chicken Teriyaki mit Klebreis und dazu knusprige Sesam-Tofu-Cubes. Mein Liebster war mehr als begeistert. Und auch ich hab das nicht das letzte Mal gekocht. Probiert es aus, viel falsch machen kann man gar nicht!

Zutaten Chicken Teriyaki:

  • 4 EL Teriyaki Sauce (aus dem Asialaden)
  • 2 EL Soja Sauce (japanisch)
  • 3 EL Organgensaft
  • 2 EL Honig
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1 TL Sesamöl
  • Sesamsamen
  • 400 g Hähncheninnenfilet
  • 1,5 EL Butter
  • Frühlingszwiebeln

Ingwer schälen und reiben. Dann Soja Sauce, Teriyaki Sauce, Orangensaft, Honig, geriebenen Ingwer und Sesamöl in einer Schüssel mixen. Das Hähnchenbrustfilet in Stücke schneiden und in der Marinade einlegen. Mit Küchenfolie abdecken und 20 Minuten einziehen lassen.

1 EL Sesamöl in einer Pfanne geben und erhitzen. Das Hähnchenfleisch mit einem Löffel aus der Marinade nehmen und in der Pfanne heiß anbraten.  Etwa 5 Minuten. Dann den Herd runterdrehen, das Hähnchen aus der Pfanne nehmen, die Marinade hineingießen und 1,5 EL Butter dazugeben. Langsam zum Kochen bringen, bis die Sauce angedickt ist. Nun das Hähnchen hinzugeben und verrühren.

In einer Schüssel auf Klebreis anrichten und mit Sesam und frischen Frühlingszwiebelringen bestreuen.

Zutaten Sesam-Tofu-Cubes:

  • 2 EL Sesamöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Tofu
  • 2 EL Soja Sauce
  • 1 EL Teriyaki Sauce
  • 1,5 EL Honig
  • Speisestärke oder Kartoffelmehl
  • Sesamsamen

Soja Sauce, Teriyaki Sauce und Honig in einer Schüssel mischen und zur Seite stellen. Den Tofu vorsichtig auspressen, bis er etwas trockener ist. In kleine Würfel schneiden und in Speisestärke wälzen, bis die Würfel komplett davon bedeckt sind. In einer Pfanne Sesamöl erhitzen, eine Knoblauchzehe hineinpressen und anrösten. Dann die Tofu-Cubes dazugeben und anbraten, bis sie von allen Seite knusprig braun sind. Nun die Sauce darüber geben und kurz kochen. Nun die Cubes in eine Schüssel mit Küchenpapier geben. Dann in Schälchen anrichten und mit Sesam bestreuen.

IMG_4158_2.JPG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s