Pasta Susi & Strolch

Oder: Spaghetti mit italienischen Hackbällchen

Ihr Lieben!

Spätestens seit Susi und Strolch liebe ich Spaghetti. Das war früher mein absoluter Lieblingsfilm. Vor allem die Szene, in der die beiden dann ganz romantisch eine Portion Spaghetti teilen, fand ich so schön. Aber schon vor Walt Disney’s Film mochte ich Nudeln. Als Kind hab ich mich immer gefreut, wenn es bei meiner Mum oder Oma Nudeln mit Tomatensauce und Hackfleisch gab. Meine Oma hat immer besonders große Hackfleischstückchen zubereitet und die Sauce extra tomatig gemacht, weil sie genau wusste, wie ich sehr ich das mag. Diese Erinnerung kommt mir immer in den Sinn, wenn es bei uns Spaghetti Bolognese gibt. Oder ist es anders herum – liebe und koche ich Spaghetti Bolognese so sehr und so oft wegen dieser Erinnerung? Wie auch immer.

Heute gab’s jedenfalls bei uns Spaghetti mit italienischen Hackbällchen und es war echt mega lecker. Den Ausschlag dazu gab der Blog von Fräulein Zebra (http://fraeuleinzebra.com) – denn sie hat erst kürzlich ein tolles Rezept dafür gepostet. Ich hab’s ein wenig abgewandelt und wenn ich jetzt nur davon schreibe, könnte ich es glatt wieder essen. Leider ist schon alles weggeputzt. War wohl einfach zu gut. Kein Drama, ein Grund mehr, es öfter zu kochen. Von Spaghetti bekomme ich einfach nie genug. Vielleicht ist ja doch was dran, dass Nudeln glücklich machen. Auch wenn mein Liebster und ich sie nicht gemeinsam aus einem Napf geschlürft haben 😉

IMG_4326

Zutaten Hackbällchen:

Pankobrösel
1 rote Zwiebel
300 g gemischtes Hackfleisch
frischer Basilikum
1 Ei
1 Knoblauchzehen
Parmesan
Salt, Pfeffer
Olivenöl

Zutaten Sauce:

1 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500 g passierte Tomaten
2 EL Tomatenmark
1 TL rote Chiliflocken
3 TL Italienische Kräuter (Basilikum, Oregano, Thymian)
1 TL Salz
schwarzer Pfeffer

Für die Hackbällchen die Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Gut miteinander verkneten. Dann das Ei dazugeben und ebenfalls gut vermischen. Nun nach Ermessen Pankobrösel dazugeben, dass eine feste klebrige Masse entsteht. Jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas Parmesan unterheben. Nochmal mit den Händen durchkneten und dann die Bällchen formen. Pro Bällchen einen gehäuften EL der Hackmasse zu kleinen Kugeln formen. Olivenöl in einer Pfanne erwärmen und die Hackbällchen darin saftig anbraten. Wenn die Hackbällchen von außen leicht braun sind, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

IMG_4313

Für die Sauce die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. in die Pfanne neues Olivenöl geben und Zwiebeln und Knoblauch kurz darin anrösten. Nun 2 EL Tomatenmark dazugeben und ebenfalls kurz anrösten. Dann mit den passierten Tomaten ablöschen und alles gut verrühren. Auf mittlerer Hitze kochen, bis die Sauce leichte Blasen wirft. Jetzt die Gewürze hinzugeben und verrühren. Nochmals kurze Zeit köcheln lassen. Jetzt die Hackbällchen dazugeben und alles ca. 10 Minuten kochen lassen. Die Bällchen ab und an wenden.

Spaghetti nach Packungsanweisung al dente kochen und mit der Sauce auf einem Teller anrichten. Nach Belieben mit Parmesan und frischem Basilikum servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s