Lecker s(ch)necken

Oder: Pestoschnecken mit Ricola-Tomaten-Salat

Ihr Lieben!

Am Wochenende überfiel mich wieder die Frage, was ich nächste Woche in der Mittagspause essen könnte. Salat okay, aber meistens fehlt mir dann doch etwas Herzhaftes mit Biss dazu. Ein Blick in den Kühlschrank verriet mir schnell die „unliebsamen“ Überbleibsel: ein halbvolles Glas Pesto, geriebener Parmesan und eine Rolle Blätterteig. Da ich immer so verdammt ungern Essen wegwerfe, hab ich mir also überlegt, was man damit anstellen konnte. Wie wär’s mit Pestoschnecken? Dazu einfach den Blätterteig ausrollen, mit dem Pesto bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen, den Parmesan darüberstiegen und wieder aufrollen. Nun noch in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und ab damit in den Ofen. Bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen, bis die Schnecken goldbraun sind.

IMG_4339

Die Schnecken kann man prima auch kalt genießen. Dazu ein knackiger Salat aus Rucola und Kirschtomaten mit einem Dressing aus Öl, Balsamico und Honig – mmmh, da machen die Kollegen neidische Gesichter 🙂 Ihr könnt die Pestoschnecken auch in der Mikrowelle wärmen, falls auf der Arbeit eine bereitsteht. Dann aber am besten die Grillfunktion nutzen, sonst wird der knusprige Blätterteig matschig und dann schmecken die Schnecken nicht mehr so lecker.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hessemädsche sagt:

    Oh das hört sich gut an, genau das habe ich auch noch im Kühlschrank, werde ich mir mal machen und dazu einfach einen Kopfsalat. mmh

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, mach das! Die sind ruckzuck fertig und schmecken sowohl warm als auch kalt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s