Spinat-Tomaten-Strudel

Ihr Lieben!

Kennt ihr das – ihr plant, was ihr die Woche über kochen möchtet, kauft alles ein, doch dann habt ihr plötzlich doch nicht so Lust drauf oder die Zeit fehlt. Und in der nächsten Woche habt ihr dann noch so den ein oder anderen Rest dieses geplanten Gerichts im Kühlschrank und es muss weg?

So ging’s mir jetzt auch. Eigentlich wollte ich zum indischen Menü am Wochenende eine Vorspeise mit Filoteig-Täschchen machen. Dank Planänderung hatte ich den  noch im Kühlschrank und wollte ihn gern verwenden. Da ich ein bisschen Lust auf Gemüse hatte, gab’s dann gestern einen Filoteig-Strudel gefüllt mit Spinat, Feta, Hackfleisch und Minitomaten.

Bei edeka (verzeiht die Schleichwerbung) gibt es so eine tolle Gemüse-Sackbar, wo man sich verschiedene Mini-Tomaten-Sorten zusammenstellen kann. Da hab ich auch direkt zugegriffen (rote und gelbe Cherry-Tomaten, schwarze Cherry-Tomaten und orange Datteltomaten) – ein schönes Farbenspiel im Strudel. Und eine tolle Einkaufsidee, weil man sich so alles nach Belieben und Menge zusammenstellen kann. Perfekt, wenn man für sich alleine kocht!

IMG_4546

Das Rezept an sich ist einfach und schnell gemacht. Nur für den Filoteig braucht ihr ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl – denn jede Lage will gut mit Öl bestrichen werden, damit am Ende auch alles goldbraun und knusprig wird. Eine leckere Resteverwertung, denn den Strudel könnt ihr eigentlich beliebig füllen. Eben mit dem, was bei euch noch so im Kühl- oder Gefrierschrank schlummert.

Zutaten:

  • 1 Packung Filoteig (z. B. von Fanny)
  • 1 Packung Rahmspinat TK
  • 1 gute Handvoll Mini-Tomaten (am besten verschiedene Sorten)
  • 1 Zwiebel
  • 350 g Hackfleisch
  • 100 g Feta
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Pul Biber (türkisches Paprika-Gewürz, scharf)
  • Olivenöl

Eine Auflaufform mit Olivenöls auspinseln. Die Filoteig-Blätter geschichtet darin auslegen, sodass sie an einem Ende etwas überstehen. Wichtig: Jede Lage müsst ihr gut mit Olivenöl einpinseln!

Nun die Zwiebel in feine Würfel hacken und in der Pfanne andünsten. Das Hackfleisch hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und kräftig anbraten. Jetzt die Hitze reduzieren und den gefrorenen Spinat dazugeben. Vorsichtig weiter braten, bis der Spinat komplett getaut ist. Alles gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Feta in Würfel schneiden und ebenfalls dazu geben. Pul Biber darüberstreuen und alles gut vermischen und noch eine kurze Zeit lang auf dem Herd lassen.

Die Hack-Spinat-Füllung in die Auflaufform geben. Die Mini-Tomaten waschen, halbieren und nach Belieben auf die Füllung legen. Nun den Strudel mit dem überstehenden Filoteig schließen und bei 190 Grad ca. 35 Minuten im Ofen goldbraun backen.

IMG_4552.JPG

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wow der sieht göttlich aus!

    Gefällt mir

      1. Nichts zu danken, schöne Ostern! 😊

        Gefällt mir

  2. biscuitpulli sagt:

    Sieht das lecker aus!! Wir haben dich für den Liebster Award nominiert ( https://biscuitpulli.wordpress.com/2016/04/12/liebster-award-2016-deutsch/ ) und würden uns freuen, wenn du (ein weiteres Mal ;)) mitmachen würdest!

    Gefällt mir

    1. Ihr seid echt lieb – vielen Dank!! Ich mache gerne ein weiteres mal mit 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. biscuitpulli sagt:

        Das freut uns sehr! 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s