Brownie-Torte mit Baiser-Möhren

Ihr Lieben!

War das ein Fest gestern. Unsere Liebsten waren zu Besuch und Ostern wurde bei uns wirklich Futterfest. In meinem Vorrat befinden sich nun Unmengen von köstlicher Schokolade. Und in meinem Bauch ebenfalls. Denn bei uns gab’s gestern unter anderem diese leckere Brownie-Torte mit Baiser-Möhren und Minze on top.

Wer Schokolade mag, wird diese Torte lieben. Denn darin wird neben 300 g geschmolzener Schokolade auch noch Kakao verbacken. Und wenn man’s richtig anstellt, ist der Kern der Torte schön saftig und wenn man sie backfrisch genießt fast noch flüssig. Ein Traum!

Für die Zubereitung benötigt ihr weniger Zeit, Aufwand und Zutaten als ihr denkt. Ich hab nämlich ein klasse Rezept gefunden, das auf jeden Fall gelingt und auch schnell gemacht ist. Lediglich für die Baiser-Möhren braucht man etwas Erfahrung im Umgang mit Speisefarben (den richtigen Orangeton zu treffen hat etwas gedauert) und Spritzbeuteln (mein erstes und letztes Mal, glaube ich).

Die Möhren sind auch keine Möhren geworden, da der Baiser-Teig beim Backen leider nicht „zerlaufen“, sondern nur fest geworden ist. Eigentlich sollte man feine Löcher hineinstechen, um dann Minze hineinzustecken, die das Möhrengrün darstellen. Nun ja, das hat nicht ganz geklappt. Aber improvisieren ist alles. Deswegen liegt das Möhrengrün nun neben den Möhren – egal, schmeckt trotzdem 😉

Das Ergebnis ist die Mühe aber absolut wert. Denn so ein Schokotraum macht sich zu jedem Anlass gut und zaubert glückliche Gesichter an der Kaffeetafel. Nach dem gestrigen Schlemmertag geht’s bei uns heute etwas ruhiger zu. Auf Süßes verzichten wir freiwillig – mal schauen, wie lange. Wie verbringt ihr den Ostermontag?

IMG_4636

Zutaten Brownie-Torte:

  • 250 g Butter
  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 4 Eier
  • 250 g brauner Zucker
  • 200 g Mehl
  • 50 g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und eine runde Springform (26 cm Ø) fetten. Die Schokolade in Stücke brechen und mit den 250 g Butter bei schwacher Hitze in einem Topf schmelzen. Derweil die Eier mit dem Zucker und 1 Prise Salz cremig aufschlagen. Die Schokoladenbutter vom Herd nehmen und direkt in die Eiermasse rühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zügig unter die Schokoladen-Eier-Mischung rühren. Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Im Ofen für ca. 25 Min. backen.

Die Brownie-Torte soll nicht ganz durchgebacken sein. Daher sollten bei der Stäbchenprobe ruhig noch Teigspuren am Spieß bleiben. Die Torte herausnehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

PS: Wer mag, gibt noch einige Tropfen Pfefferminzöl in den Teig oder ersetzt eine 100-g-Tafel Zartbitterschokolade durch Pfefferminzschokolade.

Zutaten für die Baiser-Möhren (vorher zubereiten):

  • rote und gelbe Speisefarbe
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Eiweiß
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz

In einer Schale die rote und gelbe Speisefarbe zusammenrühren, bis ein Karotten-Orange entsteht. Zur Seite stellen. Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker sowie eine Prise Salz einrieseln lassen. Die gemahlenen Mandeln schnell und locker unterheben. Nun die Speisefarbe untermischen und die Masse in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer  Lochtülle füllen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kleine Tupfen spitzen. Im Ofen bei ca. 100 Grad 1 Stunde backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Möhren und frische Blätter Minze auf der Brownie-Tarte verteilen und servieren.

 

 

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Also mir gefallen diese gespritzten Möhren sehr gut!
    Liebe Grüße
    Christian

    Gefällt mir

  2. Oh wow, der sieht/liest sich ja unglaublich gut! Das wär was für mich 😉

    Gefällt mir

    1. Dankeschön 🙂 Der war auch unglaublich gut 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s