Orientalische Hackküchlein auf Bulgur

Ihr Lieben!

Diese Woche war wieder ganz schön turbulent, aber auch durch echt schöne Ereignisse bestimmt. Die Abgabe zweier wichtiger Projekte ist trotz einiger Hindernisse pünktlich geschafft, ein Kollege ist Vater geworden und ich hab meinen ersten Liebster Award erhalten. Wenn das nicht drei gute Gründe sich, um sich zu freuen!

Und eigentlich zu feiern. Aber ich bin irgendwie etwas kochfaul diese Woche und daher gab’s jetzt nichts Besonderes. Gestern hatte ich mir dann aber doch vorgenommen wieder mal ein neues Rezept auszuprobieren und meinen Liebsten zu verwöhnen, der gerade im Korrekturstress ist.

IMG_4816

Da wir beide gern orientalisch essen, gab es diesmal Hackbällchen mit frischem Koriander, Minze und Kreuzkümmel. Dazu Bulgur in etwas Gemüsebrühe gezogen und mit Mandeln und frischen Kräutern angebraten. Schmeckte zu Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, gerade wegen der frischen Minze, aber mit jedem Bissen leckerer! Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Gericht Einzug in unsere Küche erhält und öfter gekocht wird.

Denn es lässt sich so schön variieren. Die Zutaten der Bulgur-Pfanne könnt ihr nach Herzenslust abändern. Z. B. mit einer leicht fruchtigen Note durch die Beigabe von Rosinen oder Granatapfelkernen. Wer’s knackig und herzhaft mag, gibt Pistazien oder Nüsse dazu. Auch frisches Gemüse, z. B. rote Spitzpaprika, Zucchini oder Aubergine kann ich mir gut dazu vorstellen. Was bestimmt auch super dazu kommt ist ein erfrischendes Joghurt-Minz-Sößchen.

Traut euch ruhig zu experimentieren! Und wenn ihr nen Tipp habt, gerne her damit 🙂

Zutaten für die Hackküchlein

  • 400 g Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 3 Stängel Minze
  • 1/4 Bund Koriandergrün
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Chiliflocken
  • Salz

Die Zwiebel fein würfeln. Bei Minze und Koriander die Stiele entfernen, Blätter gründlich waschen und fein hacken. In einer Schüssel Hackfleisch, Ei und Semmelbrösel gut miteinander vermengen. Nun Zwiebeln und Knoblauch untermischen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Chileflocken würzen und die gehackten Kräuter dazugeben. Nochmal alles gut durchkneten und kleine Küchlein formen.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hackküchlein von allen Seiten gut anbraten und bei mittlerer Hitze noch etwas durchziehen lassen, bis sie gar sind.

IMG_4813.JPG

Zutaten für die Bulgur-Pfanne

  • ca. 3/4 Tasse Bulgur
  • Wasser
  • 1/2 TL Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • Koriandergrün
  • Kurkuma
  • 1 Handvoll gehobelte Mandeln
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 2 rote Chilischoten
  • 1 handvoll gehackte Pistazien
  • Chiliflocken
  • Safranfäden
  • 1 Knoblauchzehe

Den Bulgur in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen. 1/2 TL Gemüsebrühe hinzugeben und alles verrühren. Wasser aufkochen und über den Bulgur gießen, sodass er gut bedeckt ist. Umrühren und quellen lassen. Hat der Bulgur alles Wasser aufgesogen, probieren. Wenn er noch hart ist die Prozedur so lange wiederholen, bis er zart ist.

Nun Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Lauchzwiebeln und Chilis in feine Ringe schneiden, den Knoblauch fein hacken und anschwitzen. Nun die gehobelten Mandeln hinzugeben und leicht braun anbraten. Den Bulgur in die Pfanne geben und alles gut verrühren. Nun mit Kreuzkümmelm Kurkuma und Chiliflochen abschmecken und die gehackten Pistazien unterheben. Einige Safranfäden drangeben und noch etwas Koriandergrün hacken und ebenfalls dazugeben.

IMG_4812

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s