Gemüse und Hühnchen aus dem Wok

Ihr Lieben,

sooo, die Koffer sind gepackt, die Stadtpläne voller Kringel und ich im Reisefieber. Morgen geht’s loooos – yeah 🙂 Eben hab ich noch das erste Eis für dieses Jahr gegessen, jetzt gleich gibt es noch eine Tasse Kaffee und dann wird vor dem Abflug nur noch gechillt und vorgefreut.

Das ist ja immer das schönste an einer Reise. Die Vorfreude, die Aufregung, die Spannung … schon Wochen im Voraus wird recherchiert, nach Sehenswürdigkeiten, tollen Restaurants und natürlich auch nach den typischen Landeseigenheiten, damit man auch ja nicht zum Touri mutiert, sondern sich unters Volk mischen kann.

IMG_5185

Dieses Plan macht mir immer die meiste Freude. Denn meist ist es dann, wenn man vor Ort ist, doch wieder ganz anders. Ich lasse mich dann gerne treiben, entdecke vor Ort Sachen, von denen kein Reiseführer wusste und ich versuche so viel wie möglich zu Fuß zu erkundigen. So entdecke, erlebe ich viel mehr.

In England war ich schon einige Mal, in London das letzte Mal vor 14 Jahren. Da hat sich sicherlich einiges verändert. An London liebe ich vor allem die Vielfältigkeit. Jeder Stadtteil hat seinen eigenen Charme – von Notting Hill über Camden Town nach Soho und China Town.

IMG_5192

Apropos China Town. Als Abschiedsessen gab es heute bei uns heute Wokgemüse in Kokosmilch-Soja-Sauce mit Hühnchen und Reis. Meine Mum hat’s gekocht, aber ich möchte es euch vorstellen, weil es einfach total lecker ist. Wir machen das Wokgemüse immer mit Paprika, Frühlingszwiebeln und Möhren. Ihr könnt da natürlich auch variieren. Zuckerschoten oder Sprossen schmecken auch super. Damit das Fleisch richtig schön zart wird, legt meine Mum es immer etwas in Speisestärke ein und brät es dann nach ein paar Stunden an.

So, ihr Lieben. Ich sage jetzt erstmal „bye bye“. Damit ihr mich nicht vergesst und keine Lesepause einlegen müsst, hab ich ein paar Rezepte hier hinterlegt, die die nächsten Tage automatisch online gehen. Habt eine gute Woche!

IMG_5198

Zutaten:

  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 4 Möhren
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • Speisestärke
  • 400 ml Kokosmilch
  • ca. 100 ml Sojasauce
  • Salz
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 EL Chinagewürz
  • gemahlene Chilischoten
  • 1 handvoll Pinienkerne oder Erdnüsse
  • Ernussöl

Das Hähnchenfleisch abwaschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Schüssel mehrere Stunden in Speisestärke einlegen. Die Paprika und die Möhren in schmale Streifen schneiden, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe. Erdnussöl im Wok erhitzen und die Pinienkerne (oder Erdnüsse) kurz darin anrösten. Herausnehmen und nun das Fleisch darin anbraten, bis es leicht bräunlich ist. Dann das Gemüsse dazugeben und alles anbraten. Nun mit der Sojasauce ablöschen. Hitze etwas reduzieren und die Hälfte der Kokosmilch einrühren. Alles gut mit den Gewürzen abschmecken und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sich die Kokosmilch und die Sojasauce binden. Den Rest Kokosmilch noch dazu geben und weiter köcheln lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr den Reis gar kochen.

IMG_5194

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s