Kräuter-Hasselback-Kartoffeln mit Schweinemedaillons (Werbung)

Ihr Lieben!

Gestern war ja Tag eins der HelloFresh-Box und heute ging es direkt weiter. Das Rezept hat mir diesmal allerdings nicht so ganz zugesagt, sodass ich es abgewandelt habe (ich kann’s einfach nicht lassen ;-)).

IMG_5675

Es sollten Schweinemedaillons in cremiger Rhabarbersoße werden, aber das war mir ehrlich gesagt zu exotisch. Deshalb hab ich den Rhabarber zu Marmelade verarbeitet (das Rezept kommt die Tage noch) und stattdessen eine Sauce mit grünen Pfefferkörnern gekocht. Das passt doch auch viel besser dazu!

Am Leckersten fanden wir jedoch die Hasselback-Kartoffeln. Ich kenne sie als Schwedenkartoffeln mit Sauerrahm und Speck, aber in der buttrigen Variante mit Kräutern bestreut, haben sie uns auch sehr gut geschmeckt.

IMG_5660.JPG

Eben waren wir noch eine kleine Runde in den Wäldern und Feldern spazieren und haben zwei Geocaches gefunden. Endlich mal ein bisschen raus an diesem kalten Pfingstwochenende. Noch dazu macht mir eine dicke Erkältung einen Strich durch die Rechnung. Daher hab ich den gestrigen Tag zu 90 % eingemummelt in meine Decke auf der Couch verbracht. Na ja, hat auch was, denn so hab ich nach langem mal wieder ein Buch an fast einem Tag verschlungen 🙂

Nun aber wieder zurück zum eigentlichen Topic, dem heutigen Mittagessen. Die Zutaten von HelloFresh waren wieder super, auch das Fleisch war wirklich sehr schön. Kleiner Kritikpunkt: Das Fleisch kommt aus Spanien. Warum geht das nicht regional oder zumindest deutschlandweit? Ansonsten nichts zu meckern, war wieder sehr lecker. Ich schreibe hier nicht die Rhabarbersauce auf, da ich sie ja nicht gemacht habe.

IMG_5662

Zutaten:

  • 250 g Schweinefilet
  • 2 Stängel Salbei
  • 3 Stängel Petersilie
  • 600 Kartoffeln (Drillinge)
  • 75 g Schmand
  • ca. 50 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter
  • 1,5 TL grüne Pfefferkörner
  • 1 TL Tomatenmark

Kräuter waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Kartoffeln abwaschen und mehrfach quer im Absand von 1–2 mm einschneiden. Die so vorbereiteten Kartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Auf jede Kartoffeln ein wenig Butter geben, mit Salz und Pfeffer würzen und die Hälfte der Kräuter darüberstreuen. Dann für ca. 35 Minuten im Ofen bei 200 Grad braun backen.

In der Zwischenzeit das Schweinefilet in ca. 2cm dicke Medaillons schneiden, beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne von beiden Seiten ca. 2 Minuten scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen, Hitze reduzieren und Pfefferkörner hineingeben. Kurz anrösten und mit der Sahne ablöschen. Nun etwas Tomatenmark sowie den Schmand dazugeben. Bei mittlerer Hitze zu einer sämigen Sauce köcheln lassen. Restliche Kräuter unterrühren und die Medaillons wieder dazugeben und noch ca. 10 Minuten mitbraten.

IMG_5666

 

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hessemädsche sagt:

    mmh lecker, könnt ich grad essen.

    Gefällt mir

    1. 😊 ist leider nichts mehr übrig

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s