Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Ihr Lieben!

Das Wetter lässt ja gerade schwer zu wünschen übrig. Nach den vielen Sonnentagen müssen wir uns wieder mit diesem fiesen Aprilwetter herumplagen. Da hilft ja fast nichts anderes als sich den Sommer selbst ins Haus bzw. auf’s Brötchen zu holen!

Und wie geht das am besten? Genau, mit einer leckeren, fruchtig-frischen Marmelade. Selbst eingekocht natürlich. Das habe ich vergangenen Samstag zum ersten Mal ausprobiert und ich muss sagen trotz aller anfänglichen Skepsis bin ich vom Ergebnis richtig begeistert!

IMG_5605

Eigentlich ist das ja gar nicht schwer – Früchte und Zucker einkochen. Aber es kommt ja auf das richtige Verhältnis an. Und vor allem auch darauf, dass man es nicht zu lange kochen lässt, da das Obst sonst die Bindungsstoffe verliert.

Ich hab mich einfach mal an die Anleitung gehalten (was mir sonst ja oft nicht so gelingt, ihr kennt das ja schon von mir :-)) und es hat prima funktioniert. Nachdem ich das heiße Fruchtgelee in die Gläser gefüllt hatte, hab ich sie brav auf den Kopf gestellt und nach 10 Minuten umgedreht. Das gleiche Spiel dreimal und dann heißt es geduldig sein. Diesmal hat sich die Geduld ausgezahlt, denn mit jedem Grad, dass das Glas kälter wurde, wurde die Marmelade fester 🙂

IMG_5638

Das Ergebnis seht ihr hier – sieht doch schon fast nach Sommer aus, oder? Der Geschmack ist auch wunderbar geworden. Schön süß, aber man schmeckt auch gut den Fruchtgeschmack heraus. Und die Konsistenz ist für mich ideal. Also, ran an den Topf und auch Marmelade kochen. Ist übrigens auch ein sehr schönes Geschenk.

Zutaten:

  • 500 g Erdbeeren
  • 500 g Rhabarber
  • 1 kg Gelierzucker, Verhältnis 2:1 (Tipp: Ich habe den Erdbeergelierzucker von Dr. Oetker genommen)
  • Saft einer halben Zitrone

Erdbeeren und Rhabarber waschen, Strunk entfernen und klein schnippeln. Wer später stückfreie Marmelade möchte, püriert es noch. Ansonsten das klein geschnittene Obst mit dem Gelierzucker in einen Topf geben und bei starker Hitze und unter stetigem Umrühren aufkochen lassen, bis es blubbert. Dann 3–4 Minuten bei größter Hitze kochen lassen. Derweil 6 Gläser mit Schraubverschluss (Füllmenge 200 ml) heiß auswaschen und bereit stellen. Nun jedes der Gläser randvoll mit dem heißem Gelee befüllen, die Deckel fest draufschrauben und die Gläser auf Kopf für 10 Minuten beiseite stellen. Nach dieser Zeit umdrehen und wieder 10 Minuten stehen lassen. Den Vorgang drei Mal wiederholen. Danach abkühlen lassen. Fertig.

IMG_5636

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Miri & Papa sagt:

    Herrlich, solche puren Marmeladen sind ganz nach meinem Geschmack! Ich persönlich mag es ja gar nicht, wenn noch jede Menge zusätzliche Gewürze dazukommen. Lg, Miriam

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s