Pub Food: Fish ’n‘ Chips

Ihr Lieben!

Es ist ja noch gar nicht so lange her, dass ich in London war. Und trotzdem vermiss ich England schon ein bisschen. Vorallem das tolle Pub Food! Meiner besseren Hälfte geht es da ganz ähnlich. Und deswegen haben wir uns den Pub einfach nach Hause geholt. Denn es gab traditionelle Fish ’n‘ Chips bei uns mit Erbsen-Minz-Püree!

P1000100-1.JPG

Sonntags habe ich ja oft Lust in der Küche mal so richtig aufzufahren und uns was richtig Leckeres zu zaubern. Da darf es dann auch ruhig aufwändiger sein, mehrere Gänge geben oder eben ein Hauptgericht mit verschiedenen Beilagen. Denn es gibt nichts Schöneres für mich als mit aller Seelenruhe und Zeit ein schönes Essen zuzubereiten. Deshalb wird mir der Sonntag immer mehr zum Lieblingstag und löst langsam den Freitag ab.

P1000107_1

Heute hab ich für das englische Pub Food auch richtig Gas gegeben. Auf dem Herd brutzelten die Kabeljau-Loins im Bierteig in der Pfanne während im Backofen die Rosmarin-Pommes langsam knusprig wurden. Parallel dazu hab ich im Topf die Gartenerbsen mit Minze und Sahne zu einem cremigen Püree verarbeitet. Was jetzt nach Küchenakrobatik klingt, ist in Wirklichkeit gar nicht so wild.

P1000119_1

Die Pommes backen von alleine, der Fisch muss nur zum richtigen Zeitpunkt gewendet werden und die Erbsen einmal durchpüriert und schon ist alles fertig. Das Einzige, worauf ihr achtet müsst, ist, dass alles gleichzeitig fertig wird. Aber das ist ein Leichtes, versprochen.

P1000120_1

Das Pommes-Rezept ist von Jamie Oliver (gepimpt mit isländischem Lavasalz), genauso die „mushy peas“, wie sie in Großbritannien genannt werden. Beim Fisch braucht ihr kein Rezept – der wird einfach gesalzen und gepfeffert und wird dann in Bierteig gewendet und in der Pfanne frittiert. Vielleicht habt ihr ja Lust das mal auszuprobieren? Danach seid ihr gewiss überzeugt, dass es in England nicht nur ekliges Essen gibt, sondern mit der richtigen Zubereitung etwas echt Leckeres auf den Teller kommt 🙂

P1000129_1

Zutaten Rosmarin-Pommes

  • 6 festkochende Kartoffeln
  • 1 großer Zweig Rosmarin
  • Isländisches Lavasalz (oder grobes Meersalz)
  • Chili-Flocken
  • Olivenöl

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in Stifte schneiden. Derweil Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Kartoffelstifte darin 3 Minuten köcheln lassen. Herausnehmen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Gut mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Chiliflocken bestreuen. Die Nadeln des Rosmarin abzupfen und über die Pommes geben. Ca. 40-45 Minuten kross backen.

Zutaten Fisch und Bierteig

  • 2 Kabeljau-Loins
  • Salz
  • Pfeffer
  • 65 g Mehl
  • 65 ml helles Bier
  • 1 Eigelb
  • 1 Eiweiß
  • Prise Salz
  • Prise Muskat
  • 1 EL Öl

Die Kabeljau-Loins von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite legen. Für den Bierteig in einer Schüssel Mehl, Bier, Eigelb, Salz und Muskat mit einem Löffel zu einem glatten Teig schlagen. In einer hohen Schüssel das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Der Bierteig ist gut, wenn der Teig Blasen schlägt. Nun eine Pfanne mit Öl erhitzen. Den Fisch im Bierteig welzen und in der heißen Pfanne frittieren. Ca. 5 Minuten von beiden Seiten (bis er knusprig und goldbraun ist). Zum Timing: Den Fisch frittiert ihr, wenn die Pommes noch etwa 10 Minuten brauchen.

Zutaten Erbsen-Minz-Püree

  • 400 g Gartenerbsen (z. B. TK-Ware)
  • 6 Blätter Minze
  • 2 EL Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • 40 g Butter

Die Butter in einem Topf schmelzen lassen und dann die Erbsen sowie einen Schluck Wasser hinzugeben. Erbsen köcheln lassen, bis sie aufgetaut sind. Nun die Minze feinhacken und mit den Gewürzen unter die Erbsen mischen. Die Hitzen reduzieren und wenn die Erbsen nicht mehr köcheln die Sahne sowie den Zitronensaft hinzugeben. Verrühren und mit dem Pürierstab grob pürieren. Tipp: Das Erbsen-Minz-Püree könnt ihr schon kochen, wenn ihr die Pommes im Ofen habt. Dann zieht es gut durch.

P1000123_1

Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wahnsinnig lecker. Also so stell ich mir das vor. Gegessen hab ich trotz 2x London fish& Chips noch nie 😁 LG 💙

    Gefällt 1 Person

  2. Fish’n’Chips ist ein Must! Demnächst wieder und deiner sieht besonders lecker aus. Weiter so.

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen vielen Dank – freut mich, dass es dir gefällt.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s