Schichtarbeit

Ihr Lieben!

Es gibt ja so Speisen, da scheiden sich die Geister dran. Eine davon ist die Rote Beete. Entweder man liebt sie oder man hasst sie. In unserer Familie sind wir da auch zweierlei Meinung. Während mein Dad und ich die wahnsinnig gerne essen, kann man meine Mum damit verjagen. Sie wäre sicher nicht begeistert vom heutigen Abendessen gewesen.

P1000349_1.JPG

Denn da spielte Rote Beete neben Kartoffeln die Hauptrolle. Und die mag sie auch nicht. Ich jedoch liebe Kartoffeln. Am allerliebsten als Gratin. Dementsprechend gab es heute ein Kartoffel-Rote-Beete-Gratin 🙂 Das mache ich unter der Woche sonst gar nicht so gerne, weil die Zubereitungszeit einfach so lang ist, aber heute hatte ich da voll Bock drauf.

P1000354_1.JPG

Nach der Arbeit bin ich erstmal eine Runde im Wald laufen. Danach konnte ich dann ungehemmt vom Gratin schlemmen. Nein, mal im Ernst, den Sport mache ich hauptsächlich, weil ich gern laufe und in der Natur bin und auch, damit ich einen Ausgleich zum vielen Sitzen auf der Arbeit habe. Kalorien zählen oder Alibi-Sport ist nicht mein Ding 😉

P1000357_1.JPG

Deswegen hab ich nach dem Joggen auch erstmal das Gemüse geschält und geschnibbelt und mit einer „leichten“ Sahnesauce in den Ofen befördert. Gratin ist eine tolle Beilage zu einem guten Stück Fleisch, z. B. einem Rinderhüftsteak, aber ich hab es heute ganz pur gegessen. Denn für mich ist das schon eine Hauptspeise – da brauche ich gar nichts zu 🙂

P1000374_1.JPG

Wie sieht’s bei euch aus – mögt ihr Rote Beete oder habt ihr es nicht so damit? Ich mag diese Rübe momentan sehr gerne und probiere ein paar Rezepte aus. Die Blätterteigschnitten habe ich euch ja schon gezeigt. Wenn ihr noch tolle Ideen habt, was ich mit der Knolle so anstellen könnte, schreibt mir doch kurz einen Kommentar – ich würde mich freuen!

P1000384_1.JPG

Rezept:

  • ca. 6 mittlere fest kochende Kartoffeln
  • 2 Rote Beete
  • 200 g Sahne
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Salz
  • Pimentón
  • etwas geriebenen Mozzarella

Kartoffeln und Rote Beete schälen und in feine, gleichmäßige Scheiben schneiden. Abwechselnd in einer Auflaufform schichten. Die Sahne mit Pfeffer, Salz, Muskat und Pimentón verquirlen, Käse unterrühren und über das Gemüse gießen. Bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen, bis der Käse braun ist.

 

Advertisements

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Cara sagt:

    Ich habe die rote Beete jetzt eigentlich ganz neu entdeckt. Die eingelegte aus dem Glas finde ich furchtbar. Aber frisch vom Markt liebe ich sie.

    Gefällt 1 Person

    1. Die aus dem Glas mag ich auch nicht so gerne. Die frische schmeckt viel besser 😊

      Gefällt mir

  2. Wili sagt:

    Auch ich zähle zu den Fans der Rote Bete. 5,6,7,8, ich weiß es gar nicht, Rezepte habe ich bereits auf meinem Blg hinterlegt. Das Gratin würde mir auch gut schmecken.

    Gefällt mir

    1. Danke dir! Super, dann schaue ich mal bei dir für neue Inspirationen 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. Kathleen von CLARKIkind sagt:

    Bei uns zu Hause hasst jeder Rote Bete – nur ich mag sie total gern. Deshalb bereite ich sie leider nicht so oft zu. Dein Rezept klingt gut und es sieht, wie immer bei Dir, lecker aus. Probiere ich also auch mal aus! Liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben Dank für das nette Kompliment :-)) Ja, ich bin auch in der Unterzahl der Rote-Beete-Befürworter. Na ja, deren Pech 😉

      Gefällt 1 Person

  4. Uuuuaaaaahhh wir mussten in der Schule immer rote Bete essen. Ganz furchtbares Zeug. Daher wahrscheinlich das bekannte Rote-Bete-Trauma ganzer Generationen. Am schlimmsten war der süßsaure Glibber aus dem Glas.
    Ich hab mich letztens erst an ein Rezept gewagt, das war „Der Qi Gong-Meister empfiehlt“. Mein Lieblingsessen wird das allerdings auch nicht.
    Lieben Gruß
    Ilka

    Gefällt 1 Person

    1. Hihi, ich mochte es früher auch nicht so besonders, aber je mehr ich ausprobiere, desto besser schmeckt es mir 🙂 Aber so sind die Geschmäcker halt verschieden. LG, Sabrina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s