Süße Kanadier

Ihr Lieben!

Während ich auf Erkundungstrip in Edinburgh bin, lasse ich euch eine kulinarische Reise nach Kanada unternehmen. Habt ihr Lust? Ich würde sagen es lohnt sich. Denn es wird knusprig, crunchig und süß. Hab ich jetzt euer Interesse geweckt? Gut, dann anschallen und los geht’s!

p1010104_1

 

Folgt einfach der Spur aus knackigen Pekannüssen, süß-klebrigem Ahornsirup und knusprigem Blätterteig und ihr kommt beim leckersten Tee-/Kaffeegebäck an, dass ihr euch vorstellen könnt, versprochen! Die Pekannusstaschen sind sooo lecker, dass ihr gar nicht widerstehen könnt. Und sie sind so super einfach und schnell gemacht. Und trotzdem ein Hingucker. Sie eigenen sich toll als süßes Mitbringsel, sind aber auch ruckzuck gemacht, wenn sich spontan Besuch ankündigt.

p1010094_1

Ich hab diese Blätterteigtaschen gebacken bevor ich zu meinen Eltern gefahren bin. Mittlerweile hat es fast Tradition, dass ich etwas zum Kaffee backe. Diesmal waren sie so begeistert, dass sie meinten, die schmecken „besser als vom Bäcker“. Ein besseres Kompliment gibt es doch gar nicht, oder? Ich habe mich jedenfall sehr gefreut und ganz kurz mal mit dem Gedanken gespielt, alles hinzuschmeißen und Bäckerin zu werden *hihi*. Aber nein, beruflich möchte ich das gar nicht machen, lieber in der Freizeit mit aller Muße 🙂

p1010102_1

Das ist jetzt mein zweites Rezept mit Pekannüssen und ein drittes ist schon geplant. Diese nordamerikanischen Nüsse haben es mir echt angetan. Ich mag den aromatischen, süßen Geschmack und das man sie so vielseitig einsetzen kann. Gesund sind sie dazu auch noch, denn sie sind reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. In den Kanadiern kommen sie in Kombination mit dem Ahornsirup toll zur Geltung. Im ersten Moment ist die Füllung sehr sehr süß, aber vertraut mir, im Blätterteig gebacken ist das absolut okay. Wer hat nun Lust sie auszuprobieren? Viel Spaß dabei 🙂

p1010097_1

Rezept

150 g Pekannüsse
120 g Ahornsirup
25 g brauner Zucker
2 Pckg. fertiger Blätterteig
ca. 25 g Frischkäse

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Pekannüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Herausnehmen und fein hacken. Etwas 50 g zur Seite legen und den Rest mit dem Ahornsirup in einer Schüssel mischen. Frischkäse und Zucker dazugeben und zu einer glatten Masse verrühren. Die Blätterteig einmal in der Länge und einmal in der Breite teilen, sodass ihr ingesamt 8 Rechtecke habt. Jedes Rechteck nochmal senkrecht in 3 Teile unterteilen (nicht schneiden, nur markieren) und den linken und rechten Teil schräg in Streifen schneiden. In die Mitte gebt ihr einen guten Esslöffel der Masse. Nun abwechselnd flechten und oben/unten zudrücken. Mit Ahornsirup bepinseln und mit gehackten Pekannüssen bestreuen. Bei 200 Grad bei Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten goldbraun backen. Wer mag träufelt über die frisch gebackenen Taschen Ahornsirup.

 

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

    1. Danke 🙂 Das sind sie in der Tat!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s