3-Länder-Bratkartoffeln

Ihr Lieben!

Brrr ist das kalt draußen. Als ich heute morgen den Rollladen aufgemacht habe, haben mich der erste Reif und eine minimale Schneedecke auf dem Rasen angegrinst. Und das Thermometer im Auto zeigte 2 °Grad. Es ist also offiziell: Der goldene Herbst ist vorbei, der Winter zieht ein. Zeit, den dicken Parka aus dem Schrank zu holen, den Teekonsum zu erhöhen und die winterlichen Rezepte herauszusuchen. Eintöpfe, Aufläufe, Gulasch und Braten haben jetzt Saison.

p1010286_1

Mir kommt das gerade recht, bin ich doch ein absoluter Freund der Vorweihnachtszeit mit Allem, was sie mit sich bringt. Ab nächste Woche öffnen die Weihnachtsmärkte ihre Pforten, dann duftet es wieder überall nach Glühwein und gebrannten Mandeln. Und abends ist alles so schön beleuchtet. Ich liebe diese Zeit. Für mich bedeutet sie Entschleunigung und Besinnung auf die wesentlichen Dinge: Familie, Freunde und alles, was der Seele gut tut.

p1010285_2

Apropos Seele: Soulfood braucht es in dieser Jahreszeit natürlich auch. Dass Kochen für mich eine Herzensangelegenheit ist, die mich entspannen lässt, wisst ihr ja schon. Dabei muss es nicht immer etwas Ausgefallenes oder Besonderes sein. Auch Klassiker wie Bratkartoffeln sind bei uns sehr beliebt und stehen ganz oben auf der Liste der Lieblingsessen. Kartoffeln sind ja auch toll. Sie sind so vielfältig und schmecken in jeder Variante, ob gekocht, also Püree, im Ofen gebacken oder in der Pfanne gebraten.

p1010283_1

Wir LIEBEN die Erdknolle. Und deswegen gab es bei uns gestern auch wieder einmal Bratkartoffeln. Dieses Mal gab es ein kleines Ländertreffen in der Pfanne: Zu den deutschen Speisekartoffeln gesellten sich griechischer Schafskäse und spanische Chorizo. Ein wirklich leckeres kulinarisches Trio, sage ich euch. Die Salzige des Schafskäse passt prima zur scharfen Paprikawurst. Die Kartoffeln binden beide Geschmäcker toll ab. Kann ich euch wirklich nur empfehlen! Und die Tatsache, dass es ruckzuck gekocht ist, spricht ja auch für sich, oder? Probiert ihr es gleich aus?

p1010280_1

Rezept für Zwei

  • Ca. 5–6 große, festkochende Kartoffeln
    1/2 Chorizo
    1 Päckchen Feta
    Salz, Pfeffer
    1 Ei
    1 Prise Pimenton (geräuchertes Paprikapulver)
    1 Prise Chiliflocken

Die Kartoffeln am Vortag in Salzwasser gar kochen und abkühlen lassen. In Scheiben schneiden und mit etwas Butter in einer beschichten Pfanne anbraten. Die Chorizo in Scheiben schneiden, den Feta würfeln. Beides mit in die Pfanne geben. Mit Salz, Pfeffer, Pimenton und Chiliflocken würzen. Nun das Ei darüber schlagen und unter die Bratkartoffeln heben. Alles bei niedriger Hitze noch ein wenig brutzeln lassen, bis die Kartoffeln leicht knusprig und braun werden. Wer mag gibt noch frische Kräuter darüber, z. B. Petersilie.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. stenamat sagt:

    Ganz große Kartoffel-Liebe! =)

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, bei uns auch :-))

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s