Walnuss-Marzipan-Taler

Ihr Lieben!

Es geht munter weiter in der Weihnachtsbäckerei. Noch längst sind nicht alle Sorten gezeigt, die ich dieses Jahr so gebacken habe. Last but not least präsentiere ich euch jetzt noch diese genialen Marzipantaler mit Walnüssen. Ob das die letzte Sorte bleibt, die ich euch dieses Jahr zeige, weiß ich noch nicht. Denn eine liebe Freundin hat sich für ein Backwochenende angekündigt.

p1010507

Und bei uns beiden endet das meist in einem Backmarathon. Deswegen, wappnet euch für noch weitere süße Plätzchen hier auf meinem Blog. Aber vielleicht seid ihr ja auch so Plätzchenliebhaber wie ich und freut euch über weitere Kreationen. Und wer weiß, vielleicht findet ihr ein Rezept ja gleich so toll, dass ihr es nachbackt?

p1010509_1

Aber mal ganz ehrlich. Die ganzen Plätzchen essen wir natürlich nicht alleine. Ich habe schon einige Tüten an Arbeitskollegen verschenkt und auch mein Liebster hat sie schon in der Schule verteilt. Geteilte Freude ist ja auch doppelte Freude, nicht wahr? Gerade in dieser Jahreszeit ist es doch schön, gemeinsam Plätzchen zu essen oder anderen damit eine Freude zu machen, die vielleicht gar keine Zeit zum Plätzchen backen finden.

p1010515_1

Denn leider ist die Vorweihnachtszeit ja auch oft mit Stress verbunden. Ob beruflich oder in Sachen Vorbereitungen auf das große Fest. Während die einen es ganz entspannt angehen lassen, wissen viele gar nicht, wie sie alles organisieren sollen. Wie ist das bei euch? Lasst ihr Weihnachten entspannt auf euch zukommen, weil ihr schon alles organisiert habt oder seid ihr Last-Minute-Freunde?

p1010516_1

Das Plätzchen backen in der Adventszeit ist für mich Entspannung pur, daher empfinde ich das auch gar nicht als Stress. Zum Glück – dann so schlemmen wir uns ganz gemütlich durch die Vorweihnachtszeit. So zum Beispiel mit diesen oberleckeren Marzipan-Talern nach einem Rezept von Dr. Oetker. Die sind nicht nur fix geknetet, sondern noch schneller gebacken. Und sie schmecken wahnsinnig lecker. Vor allem, wenn sie ein paar Tage in der Dose gelegen haben. Dann hat sich das Aroma vollends entfaltet. Probiert es einfach aus!

p1010511_1

Rezept (ergibt ca. 4–5 Bleche)

  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 350 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Becher Crème fraiche
  • 200 g weiche Butter
  • Grümmelkandis
  • Walnüsse

 

Das Marzipan sehr klein schneiden. In einer Schüssel Mehl und Backpulver mischen. Vanillezucker, Butter und Crème fraiche dazugeben und mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Zum Schluss das Marzipan unterkneten. Den Teig dritteln und zu Rollen (ca. 3 cm Durchmesser) formen. In Kandis wälzen und mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Rollen aus dem Kühlschrank nehmen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, eine Walnusshälfte auf jeden Taler geben und andrücken.  Im Backofen ca. 12 Minuten backen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s