Spinat-Kokos-Curry

Ihr Lieben!

Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gerutscht und habt schön gefeiert? Wir haben es am letzten Tag ganz gemütlich angehen und beim Raclette das Jahr ausklingen lassen. Um 0 Uhr haben wir uns dann das Feuerwerk angeschaut und mit einem Glas Sekt angestoßen. Alles ganz entspannt. Vorsätze habe ich mir im Gegensatz zu den letzten Jahren doch wieder vorgenommen. Im Mittelpunkt stehen dabei eine bewusstere Ernährung und mehr Sport/Bewegung. Deshalb ist heute Tag 3 des Zuckerverzichts (in Form von Süßigkeiten) und der 3 geregelten Mahlzeiten.
Spinat-Kokos-Curry.jpg

Ihr glaubt gar nicht wie gut der Zuckerverzicht tut. Und wie schwer das gleichzeitig ist. Der Kopf rattert und schreit nach Schokolade oder Gummibärchen. Erschreckend, wie abhängig Zucker machen kann. Umso wichtiger ist so ein Detox. Das mit den drei Mahlzeiten klappt hingegen erstaunlich gut. Nach den Feiertagen, an denen wirklich ordentlich geschlemmt wurde, ist es schön, auch hier wieder darauf zu achten, was der Körper wirklich braucht. Auch wenn der Kopf gerne weiter essen möchte, weil es so lecker ist. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch Vorsätze für dieses Jahr?

spinat-kokos-curry2

Ich habe mir vorgenommen auch in diesem Jahr wieder viele neue Rezepte auszuprobieren und abwechslungsreich zu kochen. Den Einstieg macht dieses Spinat-Kokos-Curry, das ich uns gestern gekocht habe. Ein absoluter Genuss sage ich euch. Durch die Kokosmilch wird das Curry richtig cremig. Bisher habe ich Curry oft mit Joghurt zubereitet. Jedoch bekommt es dann nicht die richtige Konsistenz. Daher bin ich von der Kokosmilch echt begeistert!

spinat-kokos-curry3

Damit das Curry richtig schön würzig wird, braucht ihr als Basis eine gute Curry-Paste und ein gutes Curry-Gewürz. Etwas Koriander dazu und schon habt ihr die Grundlagen für das leckerste Curry der Welt. Das I-Tüpfelchen sind aber eindeutig der frische Spinat und die stückigen Tomaten. Was ich an diesem Spinat-Kokos-Curry ebenfalls toll finde, ist, dass es alltagstauglich ist. Es ist flott zubereitet, kommt mit wenig Zutaten aus und ist wirklich gut bekömmlich. Dazu passt ein leckeres selbstgebackenes Naan-Brot oder ein wenig Basmati-Reis. Glück ist oft zu einfach, findet ihr nicht? Probiert es doch gleich mal aus.

spinat-kokos-curry4

PS: Ich erinnere nochmal kurz an das Gewinnspiel zum Maronenrisotto: Einfach den Beitrag liken, „ich will“ rufen und schon seid ihr im Los-Topf für ein würziges Paket. Das Gewinnspiel läuft noch bis zum 5. Januar!

Rezept Spinat-Kokos-Curry

  • 300 g Hühnchenbrust-Filet
  • 5 EL stückige Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Kokosmilch
  • 100 g frischer junger Spinat
  • 2 TL Curry-Paste
  • 2 EL Curry-Pulver
  • 1 Prise Chili-Flocken
  • 1 TL Koriander
  • Salz, Pfeffer
  • Sesamöl

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. In einer Pfanne in etwas Sesamöl scharf anbraten. Knoblauch und Zwiebel fein hacken und zum Fleisch dazugeben. Hitze reduzieren und die Curry-Paste zum Fleisch geben. Gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und dem Curry-Pulver würzen. Kokosmilch und die Tomaten dazu geben und alles einige Minuten leicht köcheln lassen. Mit Chili und Koriander abschmecken und weitere Minuten bei niedriger Hitze ziehen lassen. Den Spinat dazu geben. Das Gericht ist fertig, wenn der Spinat zusammengefallen ist. Dazu passt frisches Brot oder Basmati-Reis.

Rezept Spinat-Kokos-Curry.png

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Jakob sagt:

    Sieht toll aus! Leider bin ich nicht so der Kokos-Fan, aber beim Curry passt es natürlich sehr gut.
    Kulinarische Vorsätze sind in erster Linie auf gekauftes Brot zu verzichten, da ich das hausgemachten eindeutig besser vertrage. Ausnahmen bieten da nur Brote vom Bio-Handwerksbäcker des Vertrauens 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank! Ja, ich bin auch nicht der größte Kokos-Fan, aber im Curry geht der Geschmack bei all den anderen Gewürzen etwas unter bzw. ist nur noch ganz dezent. Das mag ich dann gern. Selbstgemachtes Brot, ja, das schmeckt wirklich am besten 🙂 Viele Grüße

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s